MTV haben das Medium Film nicht erfunden…

…das waren die Brüder Lumière. Zumindest an sich.

Aber darum soll es heute gar nicht gehen…
Worauf ich vielmehr mal kurz abheben wollte, ist ein sehr aktuelles Phänomen: Heutige Filme werden bisweilen als die „MTV-Generation“ bezeichnet; sie sind schnell geschnitten wie Videoclips und wer beispielsweise Crank mal gesehen hat, weiß, wie flott moderne Filme sein können.
Man tendiert also ganz logisch dazu, anzunehmen, dass man demnach auch nur zu modernen Quellen schielen kann, was etwa Dramaturgie und Aufbau betrifft.

Und während ich ja eigentlich auch ein großer Freund sehr moderner Inszenierungen bin, hab ich heute mal zehn Punkte Weisheit im Gepäck, die weit, weit älter sind, als der Musiksender, der 1981 mit „Video Killed the Radio Star“ von den Buggles zu senden begann.
Billy Wilder hat einmal eine Top Ten der „Screenwriting Tips“ veröffentlicht, die man einfach mal gelesen haben sollte. Denn dafür, dass der bereits 1929 einen Film auf die Welt losließ, haben sie bis heute keinerlei Relevanz verloren.

1. The audience is fickle.
2. Grab ‚em by the throat and never let ‚em go.
3. Develop a clean line of action for your leading character.
4. Know where you’re going.
5. The more subtle and elegant you are in hiding your plot points, the better you are as a writer.
6. If you have a problem with the third act, the real problem is in the first act.
7. A tip from Lubitsch: Let the audience add up two plus two. They’ll love you forever.
8. In doing voice-overs, be careful not to describe what the audience already sees. Add to what they’re seeing.
9. The event that occurs at the second act curtain triggers the end of the movie.
10. The third act must build, build, build in tempo and action until the last event, and then — that’s it. Don’t hang around.

Alleine der „Don’t hang around“-Ratschlag ist etwas, was heute zu selten beachtet wird. Gerade derzeit habe ich mal wieder den Eindruck, dass viele Filme sich einfach schwer tun, Feierabend zu machen…

Nächstes Mal dann wieder komplett eigenen Content, aber Wilders Tipps sollte man einfach mal gelesen haben…

Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s