Das Eifelarea-Update zum Augustbeginn

Moin Moin!

Ich bin zurück aus Holland, um einige schöne Erfahrungen reichen und mächtig erholt … was würde sich da jetzt mehr anbieten, als einfach mal wieder zu schauen, wie es eigentlich auf unseren eigenen Baustellen derzeit so ausschaut.

Xoro: the Eifelarean
Von der Barbarenfront gibt es leider noch keine großen Neuigkeiten. Vermutlich wird es noch mal eine Veränderung bei der Verpackung der DVD-Edition geben – ich deutete ja schon mal an, dass das mit den Metallhüllen etwas „unflüssig“ vorangeht derzeit – aber dazu will ich auch erst was sagen, wenn es unter Dach und Fach ist.
Angesichts der Umstände haben Néomi und ich aber mal unserer Geisteswissenschaftler-Gehirne zusammengeworfen und ich denke, auf was wir uns geeinigt haben, das wird sich auch sehen lassen können. Ziemlich gut sogar.

Ansonsten sitze ich gerade noch mal daran, ebenfalls für die DVD-Edition, das Making Of des Films noch mal etwas zu polieren und aufzupeppen, damit die Stunde hinter den Kulissen auch unterhaltsam ist. Ralf und ich haben aber einen recht feinen Rohschnitt angefertigt, denke ich, da ist kaum was dran zu machen.
Wir halten euch auf dem Laufenden.

Verfluchte Eifel
Überaus positiv geht es aber derweil mit unserem zweiten „richtigen“ Film voran. Wir haben mittlerweile unsere erste Drehgenehmigung in der Tasche (dazu demnächst auch mal einige Tipps) und werden jetzt am kommenden Wochenende die ersten Klappen klappen.
Bis dahin ist noch eine Menge zu tun, aber es macht sich langsam denke ich bei allen Beteiligten die Vorfreude breit. Damit ihr hier, unsere Leser, „quasi live dabei“ sein könnt, werden wir dieses Mal aber versuchen, gelegentlich einige Video-Blog-Beiträge anzubieten.

Wir werden dann auch in den kommenden Wochen noch den einen oder anderen unserer Darsteller an dieser Stelle präsentieren (wenn wir es da auch nicht mit anderen Schauspieler-Bekanntgaben der jüngsten Zeit aufnehmen können) – bleibt uns also gewogen.

Heuler
Auch an der Heuler-Front gibt es News – wir haben Janine zum Geburtstag eine Parodie auf Independence Day geschenkt. Die gibt es dann bald hier im Blog einmal zu sehen.

Ein Blog-Update am Wochenende wird wohl aufgrund des Drehs eng werden, aber kommende Woche gibt es dann einen ersten Bericht direkt von der Film-Front und ein paar erste Tipps zum Verhalten an einem Filmset generell, denn so wie unsere Vorproduktion langsam ausläuft, wird auch hier im Blog mit der Zeit die eigentliche Produktion mehr in den Fokus rücken.

Soviel zum Stand der Dinge,
viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s