Zwischenstände Oktober 2008

Schönen guten Abend zusammen!

In eher kurzer Form, hier noch mal ein grober Überblick, wie es derzeit bei uns hinter den Kulissen mit unseren diversen Projekten ausschaut:

Xoro: the Eifelarean
Nahezu jede der limitierten Zwei-Disc-Editionen hat mittlerweile ihren Besitzer bzw. ihre Besitzerin erreicht. Jene, die noch immer warten, das hier aber möglicherweise lesen, können sich gerne noch mal melden; offenbar sind auch zumindest zwei Pakete auf dem Postweg verloren gegangen bisher. Wir arbeiten die Liste allerdings auch so weiter ab, keine Frage.
Die unlimitierte Single Disc Edition sollte dieser Tage endlich die vor Monaten versprochene Marktreife erreichen und damit dann, genau wie die Edu Edition, verfügbar sein. Ich plane alsbald einen Versand-Deal auf die Beine zu stellen, damit unsere langsamen Mühlen da auch gar nicht mehr zuständig sind, sondern man ganz bequem an die DVDs kommen kann. Das gilt gleichermaßen für den Soundtrack Xoro – A Barbarian Rhapsody, der ebenfalls mittlerweile ausgereift ist.
Erste Exemplare von den regulären Produkten dürfte es zur diesjährigen Dracon geben.

Ansonsten ist beim letzten, naja, „Meeting“ noch eine Idee diskutiert worden, was man mit dem Franchise noch machen könnte; mehr dazu verrate ich aber erst, wenn da was spruchreif ist.
Gleiches gilt für die Online-Version, die ebenfalls noch immer geplant ist.

Verfluchte Eifel
Das Projekt liegt derzeit nach wie vor auf Eis und wird wohl auch, so wie es im Drehbuch stand, niemals veröffentlicht werden. Die Idee ist derzeit, bis Ende des Jahres die Drehpannen sowie alle Szenen, die bei einer eventuellen Umarbeitung definitiv keinen Platz mehr finden werden, fertig zu stellen und zum einen für die Beteiligten auf DVD zu brennen, andererseits aber auch für den Rest der Menschheit bei Youtube zur Verfügung zu stellen.
Und dann gibt es durchaus ein Konzept, was man mit einem Großteil des funktionierenden Materials ggf. 2009 für einen anderen Film drehen könnte. Das wäre dann bereits der zweite komplette Umschrieb des Filmprojektes „Mystery-Thriller“, noch davor war ein Projekt namens Xulu. Der Arbeitstitel dieser Idee ist Das Kreuz; ob die aber jemals mehr als eine bloße Idee wird, wird nicht zuletzt kommendes Jahr von Beruf und Uni entschieden werden.

Die Trilogie des Dr. Fu Man Chu
Die drei Filme sind nach wie vor eifrig in Arbeit. Der erste Teil, Die Rückkehr des Dr. Fu Man Chu, ist abgedreht, die eine, wirklich gewaltige Spezialeffektsequenz von rund 45 Sekunden ist fertig und das alles muss nur noch geschnitten werden.
Der zweite Teil, Die zweite Teufelei des Dr. Fu Man Chu, ist ja sogar schon seit Jahren fertig. Ralf und ich haben ein Konzept für den Neuschnitt, der könnte, während ich das hier schreibe, sogar schon in Arbeit sein. Die große Effektsequenz dieses Films genügt unseren Ansprüchen nicht mehr, weshalb Markus, Ralf und ich neulich noch mal zum Drehort rausgefahren sind neue Aufnahmen gemacht sind, die aber noch auf ihre CGI-Erweiterungen warten.
Verbleibt Die letzte Schweinerei des Dr. Fu Man Chu. Der ist einerseits noch im Schreibprozess, hat aber andererseits bereits erstes Material in der Postproduktion. Grund ist der überaus bombastische Anfang, der in Sachen Zerstörungsorgie sogar JB4 wie eine Amateurproduktion aus der Eifel aussehen lassen wird. Oder so.

Andere Heuler
Es gibt dazu noch Konzepte, mehr aus der Texas Tom-Marke zu machen, aber das ist derzeit noch eher Plan B. Interessanter ist, dass der letzte Fu Man Chu-Teil endlich den Brückenschlag vollziehen wird, den es in unseren Köpfen schon lange gibt: Die ganzen Heuler werden verbunden.
Die Texas Tom-Reihe, JB4, die Fu Man Chu-Filme, Zombie Queen of the Dutch sowie diverse Schubladenideen spielen alle in einem Setting und ab FMC3 wird das auch nur zu deutlich sein.
Ansonsten hoffen wir auf Schnee, um einen Western drehen zu können, planen waghalsige neue Projekte … aber das ist alles 2009-Material.

Soviel mal erst einmal von unserer Front. Da kommt noch mehr, aber darauf gehe ich dann ein, wenn es akut ist.

Aber wo ich ihn oben schon erwähnte, erzähle ich euch glaube ich das nächste Mal einfach einmal in kurzen Worten, was Xulu denn gewesen wäre.
Bis dahin viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s