LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein

Frohes Neues Jahr zusammen!
Wir haben uns, wie man wohl merkt, noch ein paar Tage Auszeit gegönnt um ins neue Jahr zukommen. Aber jetzt, wo ich mangelndem Räumen der gefrorenen Straßen in Aachen sei Dank, hier nun mit einer Bänderdehnung im rechten Knie sitze, dachte ich, warum nicht mal produktiv sein…

Ich hatte in meinem letzten Post 2008 noch eine besuchenswerte Webseite angekündigt und genau um die soll es heute gehen: Die Webseite der LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein.
LAG, das steht für Landesarbeitsgemeinschaft und versteht sich als die „jüngste Filmförderung in Deutschland“. Anders als andere Filmförderungen zeichnet die LAG vor allem ein sehr, sehr familiärer Umgang und offener Ton aus. Neben praktischen Seminaren für Jugendliche und filmanalytischen Fortbildungen für Lehrkräfte bemüht sich die die Gemeinschaft auch, Filminteressierte zu vernetzen.
Zwar haben wir persönlich auch sehr gute Erfahrungen mit der Filmförderung NRW gemacht, aber schon ein Blick auf die Webseite zeigt, dass die LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein eine andere Art von Anlaufstelle ist.

Neben der obligatorischen Beschreibung von Institution und Mitwirkenden findet man unter http://www.lag-film-sh.de/ beispielsweise Informationen über den von der LAG mitorganisierten Landes-Jugend-Video-Wettbewerb sowie das Programm „Kino on Tour“, bei dem Kinofilme nebst Technik und pädagogischer Hilfe an Schulen gebracht werden, um bereits dort Medienkompetenz vorzubauen.
Natürlich fördert die LAG auch, aber anders, als man das sonst kennt. Förderungsberechtigt sind Filmemacher aus Schleswig-Holstein, jedoch nur bis 27 Jahre, die einen Antrag auf 1.500 Euro Zuschuss/Startgeld für ihren Film beantragen können. Das ist natürlich ein ganz eigener Maßstab im Vergleich zu dem, was man sonst teilweise beantragen kann, aber es stellt damit auch perfekt eine Hilfe für Filmprojekte in grob dem Maßstab dar, den wir hier auch unterstützen. Sehr lobenswert.
Meine persönliches Highlight ist aber auch das Bereich „Forum“. Insbesondere der Unterbereich „Handwerk“ ist ein guter Anlaufpunkt für Leute auf der Suche nach Inspiration und bietet, anders viele der großen Foren professioneller Mediengestalter, eine freundlich, zugängliche und offene Hilfestellung, Tipps und Tricks.

Alles in allem ist ein Besuch bei der LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein sicherlich nicht vergebens. Und wenn es nur dazu dient, die (soweit ich sie kenne) sicherlich familiärste und freundlichste Filmförderung der Bundesrepublik einmal näher kenne zu lernen.
Wer jung genug und aus Schleswig-Holstein ist, für den lohnt sich der Besuch natürlich vielleicht sogar besonders.

Entsprechend dieses Eintrags gibt es bei uns ab heute dann übrigens auch eine neue Rubrik – rechts in dem Menü gibt es nun auch den Punkt „Weitere lesenswerte Seiten“. Der wird mit der Zeit wachsen und bietet sicherlich gute Anlaufpunkte für jeden Interessierten.

Viele Grüße für heute, bis in einigen Tagen,
Thomas

PS: Ich denke, es ist auch so offenkundig, aber wir haben ein neues Design.
Ich hoffe es gefällt und, vor allem, dass es hilft, dieses nun ja doch schon sehr stark gewachsene Blog übersichtlich zu halten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „LAG Jugend und Film Schleswig-Holstein

  1. Torsten

    Vielen Dank für die ausführliche und nette „Rezension“ unserer Seite! Als Webmaster der LAG-Film-Seite bin ich in unseren Logs über euren Link zu uns gestolpert. Schön, dass die Seite so positiv gesehen wird.
    Wir bemühen uns, die Seite stets aktuell zu halten, so dass die üblichen Unannehmlichkeiten, wie tote Links oder veraltete Informationen bei uns nicht zu finden sind 😉

    Beste Grüße
    Torsten

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s