Hilde: Die Vorproduktion naht dem Ende

N’Abend zusammen!

Ich gebe ehrlich zu, damit hatte ich auch nicht gerechnet, aber unsere Vorproduktion für Hilde und die Glocken der Amazonen neigt sich dem Ende entgegen. Ich hatte diese Woche noch zwei Besprechungen, die im Grunde die letzten Fragen beantwortet haben.
An der Make-Up-Front gibt es vor allem zwei Baustellen. In einer Szene werden die Amazonen ein sehr auffälliges Make-Up zur Schau stellen, das wir besprochen haben und für das es jetzt auch ein Design gibt.
Kniffliger wird unser erster Ausflug in richtiges „Special-FX-Make-Up“, der aber vermutlich erst einen Dreh kommendes Jahr betreffen wird. Das wird denke ich eine coole Sache werden, aber auch zugleich ein Teil „Vorproduktion“ sein, den wir quasi in die Produktion selbst verschleppen werden.
Beides, Amazonen wie FX, wird federführend von Gérard betreut werden, jemand, bei dem ich mich getrost darauf verlassen kann, dass das Ergebnis schön wird und der bereits bei Verfluchte Eifel an Bord war, um uns das Skelett des verstorbenen Louis Reno zu fertigen.

Heute Abend erst hatten wir zudem das große Kostüm-Briefing. Anke, Denise und Lina, meine drei Damen der Kernkompetenz-Gruppe Kostüme, um es mal auf ganz schlau zu sagen, haben sich heute mit mir getroffen und wir haben Kleidungs-Design und Frisuren für jeden einzelnen Charakter besprochen und geplant. Manches wird aus Xoro wieder verwertet werden, vieles kommt aus verschiedenen Privat-Fundus und einiges werden wir wiederum exklusiv neu anfertigen – ich denke, das wird ein schönes Gesamtbild werden. Sogar erstaunlich homogen.

Trägt man da was drüber?

Im Vorfeld schon festgelegt hatte ich das, was ich „die drei großen B des Amazonen-Kostüm-Designs“ genannt habe – Brust, Bauch und Bein. Davon wird der Film definitiv viel bieten! Die genauen Designs werden wir dann nach und nach mit den „Character Still“-Fotos enthüllen, die wir Drehtag für Drehtag präsentieren werden.
Nebenstehend habe ich aber mal das Foto eines Teiles abgelegt, was u.a. getragen werden wird.

Apropos Drehtag: Drehbeginn wird, so uns nichts explodiert – und ich klopfe hier wirklich beim Tippen auf Holz – im Juni sein. Wir wollen das Programm so stramm wie möglich halten, denn auch wenn wir auf neun bis zehn Termine in zwei Drehjahren kalkulieren, heißt dass ja nicht, dass wir Zeit zu verschenken hätten.
Jeder Drehtag kriegt aber auch einen eigenen Video-Blog-Beitrag, so dass ihr definitiv die ganze Zeit mit an Bord sein werdet. Wie sich das gehört.

Die letzte Vorbereitung auf das Drehen umfasst tatsächlich unter anderem ein gewisses Sportprogramm (bei dem der Regisseur solidarisch mitzieht), zumindest den Plan, Choreographien im Vorfeld zu proben und natürlich die Anfertigung der Kostümteile, die noch neu gebraucht werden.
Insofern gebührt meiner Truppe hier auch echt ein dicker Dank meinerseits, denn hier habe ich extrem tolle, kompetente Helfer für alle Felder, die ich nicht selber abdecken kann.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s