Zurück von der Krähencon

Hallo zusammen!

Müde und geschafft haben wir das traute Aachen wieder erreicht, haben die vergangenen zwei Tage in Krefeld auf der KrähenCon aber sehr genossen. Nicht nur, dass man uns seitens der Orga die Chance gegeben hat, unseren Xoro: the Eifelarean vorzuführen – und sich dafür sogar extrem ins Zeug gelegt hat, um trotz einiger Turbulenzen einen Beamer und ein Soundsystem von je hervorragender Qualität zu organisieren – das Feedback war auch noch hervorragend.

Zusammen mit der "Alphakrähe" teste ich am DORP-Stand Beamer und Laptop vor unserer großen Vorführung

Ich glaube, dass das technisch sogar die wohl feinste öffentliche Vorführung des Filmes bisher gewesen sein könnte; definitiv aber hatten wir ein tolles Publikum das mitgegangen ist, gelacht und gekichert hat, uns in einem Moment Szenenapplaus gab und sich auch nach dem Film sehr fasziniert zeigte. Toll, Krefeld!!

Auch das Interesse an Hilde bei uns am Stand war absolut gegeben, ich hoffe, wir konnten noch so manches Barbaren- und Amazonenfilm-Herz erobern. Wenn es irgendwie möglich ist, werden wir wohl auch im kommenden Jahr mit dem Film auf der Krähencon sein – und wenn wir schaffen, was ich mir vorgenommen habe (gewagte, aber gewollte Formulierung), dann hat Krefeld definitiv irgendetwas Exklusives zu Hilde und die Glocken der Amazonen verdient!

Die Eifelarea Film dankt!

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s