Noch ein Fremdtipp: A Light in the Darkness

Hallo zusammen!

Ah, Star Wars-Fanfilme. Ein Thema, dass unter anderem den Anfang der Eifelarea Film mit markiert (nein, wir haben nie einen gedreht, aber sie waren schon immer der Beweis, dass auch SciFi und Fantasy ohne Budget gehen), aber haben seither auch eine weite, weite Evolution hingelegt.
Natürlich gibt es auch da viel Spreu neben dem Weizen, aber über den leider nur sehr zögerlich erscheinenden „Imps: the Relentless“ habe ich ja schon geschrieben, ebenso über den mittlerweile richtig alten, aber immer noch guten „Troops“ – sogar beides im gleichen Artikel.

Und jetzt kam da, für mich eher unerwartet, „A Light in the Darkness“ daher. Es ist ein Zweiteiler, dessen erste Hälfte online und dessen zweite Hälfte noch in der Postproduktion ist. Das ist immer gefährlich bei NoBudget-Filmen, das wissen wir selber, aber Teil 1 sieht einfach zu beeindruckend aus, um ihn hier nicht zu verlinken.

Gute Schauspieler, eine vernünftige Dramaturgie, ein, zwei wirklich beeindruckende Alien-Masken („prosthetics“; werde ich dieses Jahr auch noch drüber schreiben), weitestgehend gute Blue-Screen-Sequenzen, tolle Ausstattung, schöne Effekte und, vor allem, eine interessante Story?
Das wiederum ist selten genug, um diesen Fremdtipp einzuschieben!

Ich empfehle allerdings den Film hier auf der Webseite der Macher zu schauen, denn gerade in HD erweist der sich als wirkliche Pracht.

Und morgen gibt es dann endlich die versprochene, siebte Ausgabe von Eifelareas guten Ratschlägen!

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s