Hilde: Morolds Kiste und andere Neuigkeiten

Hallo zusammen!

Das neue Jahr ist nun rund einen Monat alt – Zeit genug, um langsam auch mit dem Filmprojekt aus dem Winterschlaf zu erwachen. Wobei „Winterschlaf“ ohnehin übertrieben ist, denn während nach außen hin der See still ruhte, haben wir intern eifrig gewirkt.

Zunächst einmal kann ich mit Freude vermelden, dass wir einen Drehtermin haben. Und wichtiger: Eine Location. Denn das nächste auf dem Plan sind zwei Innen-Szenen und es ist uns dafür gelungen, eine extrem coole, urige und ins Setting passende Location zu finden. Und das sogar noch direkt vor der Haustüre einer Reihe von Beteiligten hier in Aachen. Wo und was, das verrate ich zu einem späteren Zeitpunkt, aber wie schon bei Xoro, so war auch der Drehort für die Innenszenen auch bei Hilde eines unserer bisherigen Sorgenkinder.
Da wurde intern viel diskutiert – könnten Amazonen vielleicht in Zelten leben, damit wir keinen Thronsaal brauchen? Reicht ein Fachwerkraum oder brauchen wir Gemäuer?
Wir haben Gemäuer, wir haben einen ordentlichen Thronsaal, das sei garantiert.

Aber es hat sich in der Zwischenzeit noch etwas sehr cooles ergeben. Ich kam am Silvesterabend aus dem Urlaub wieder, in dem ich u.a. mit Xoro-Regisseur Matthias und mehreren Hauptdarstellerinnen aus Hilde war, und traf dort Tom, der ja nicht nur Zork spielt, sondern auch die Spezieleffekte betreut, sowie Gérard, unseren Mann für Make-Up und praktische Bauten. Dort erfuhr ich dann, dass die beiden ausgeheckt hatten, einen relativ wichtigen Effekt in der Mitte des Filmes nicht wie bisher gedacht durch CGI, sondern durch praktische Arbeit am Set zu bearbeiten.

Worum geht es also?

Morolds böse Kiste aus "Hilde und die Glocken der Amazonen"

Morold hat eine Kiste. Was die im Film macht, warum sie es macht und mit wem, das verrate ich nicht. Aber von dem grundlegenden Effekt her schwebte uns etwas vor, was ein wenig in die gleiche Richtung ginge wie die Bundeslade in Jäger des verlorenen Schatzes. Klar, „magische“ Effekte werden letztlich digital sein, aber ein Fundament legen wir in diesem Film mit praktischen Effekten.
Nachfolgend habe ich mal noch ein Testvideo eingebunden, das wir in Gérards Wohnung aufgenommen haben und grob zeigt, wohin die Reise geht. Man beachte auch Gérards „Wandmalerei“ – ich bin nach wie sehr, sehr froh, ihn in unserem Team zu wissen. Er ist da auf jeden Fall richtig!

Nächster Halt für mich: Was genau trägt eigentlich die Königin der Amazonen für Kleidung?

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

3 Gedanken zu „Hilde: Morolds Kiste und andere Neuigkeiten

  1. Pingback: Zwischenstände zum ausklingenden Januar « Thomas Michalskis Webseite

  2. Pingback: Eifelareas gute Ratschläge 11: CGI Miamia | Eifelarea Film

  3. Pingback: Unser Make-Up-, SFX- und Prop-Meister hat ein Blog | Eifelarea Film

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s