10 Fragen zu: Xoro 2 – Die Maske des Xoro

Hallo zusammen!

Xoro 2 WebHeute vor 13 Jahren haben wir Xoro: the Eifelarean in unserem Freundeskreis offiziell als Projekt vorgestellt und schon in den letzten Jahren haben wir den Tag daher auch immer mal wieder als Jubiläumstag für das Projekt genutzt. Was wäre also ein besserer Tag, um dieses Jahr zumindest einen allerersten, frühen Ausblick auf das Projekt zu werfen, das nun bald seinen Anfang nehmen soll – Xoro 2: Die Maske des Xoro.
Und weil mir ein oller Essay dazu zu öde war, gibt es heute, wie der Titel schon sagt: 10 Fragen zu: Xoro 2 – Die Maske des Xoro.

1. Kehren alle Darsteller wieder?
Jepp, tun sie. Das heißt Michael MIngers, Ralf Murk und Néomi Havinga als Xoro, Schmand und Hilde, genauso wie Markus Heinen als Morold und Thomas Bender als Zork. „Aber ist Zork nicht tot?“, mag man fragen … und die Antwort lautet „ja“, für die Details müsst ihr dann aber auf den Film warten.
Einige Rollen aus Xoro, Queerold etwa, haben keine Veranlassung Teil der Story zu sein, dafür werden auch einige Gesichter aus unserem kommenden Hilde darin zu finden sein.
Kurzum: Ja, wir schließen sauber an unsere Kontinuität an – und die Geschichte ab.
(Neue Gesichter wird es aber natürlich auch geben.)

2. Das heißt, nach dem hier ist Schluss?
Ja, zumindest was Xoro angeht. Der Film wird offene Fäden aus Xoro wie Hilde aufgreifen, zusammenführen und somit diese Geschichte zu ihrem hoffentlich zufriedenstellenden Ende geleiten.
Falls danach ein anderer hier bei Eifelarea Film was mit unserem Setting Eifelarea machen will, gerne, aber zumindest für mich ist die Geschichte dann vollendet.

Am Set von Xoro (2003)

3. Wer schreibt den Film denn und wer führt Regie
Wie schon bei Hilde werde ich beide Aufgaben wahrnehmen. Am Drehbuch sitze ich schon, Regie dann natürlich erst ab 2017. Xoro-Regisseur Matthias Schaffrath wird in dieser Funktion nicht wiederkehren, ist aber dennoch vermutlich hinter den Kulissen mit dabei.

4. Wer steht denn hinter der Kamera?
Details sind natürlich noch lange hin, aber grob gesagt führe ich Regie, Ralf und Tom teilen sich die Kamera (abhängig davon, wer gerade wie im Bild sein muss), Gérard Wüller kehrt zurück und übernimmt wie bei Hilde das Make-Up sowie damit die praktischen Effekte und Matthias wird sich vermutlich mit um die Beleuchtung kümmern.

5. Wann spielt Xoro 2?
Da wir den Film etwa zehn Jahre nach Erscheinen des ersten Teiles drehen, spielt der Film entsprechend auch zehn Jahre nach der Handlung des ersten Films.
Dort, wo Hilde und Xoro also noch nahtlos ineinandergreifen werden, wird Xoro 2 sich etwas absetzen.

Title Card web6. Wird der Film in HD gedreht?
Aber ja! Hilde wird unser letzter Film in DV-PAL sein. Das war mit der Grund, weshalb wir Carport gedreht haben – um uns mit der ganzen Technik vertraut zu machen. Wie man im Making of dazu ja auch sehen kann.

7. Warum nicht 4k?
Zum einen, weil wir die Technik dafür gar nicht haben.
Und dann, weil wir es nicht für sinnvoll halten – 1080p mag nicht das technische Ende der Fahnenstange sein, aber es ist zweifelsohne satt ausreichend, um mit dem Finale endlich den Filmlook erreichen zu können, den wir schon immer wollten.

Letzter Shot des ersten Dreh-Jahres beim ersten Xoro, anno 2003

Letzter Shot des ersten Dreh-Jahres beim ersten Xoro, anno 2003

8. Apropos Technik – gib mal Details
Gedreht werden wird der Film in 1080p HD-Video mit 25 Bildern pro Sekunde. Unsere primäre Kamera wird eine Canon EOS 5D sein, wobei wir möglicherweise bisweilen mit meiner 600D als Zweitkamera arbeiten werden. Aber primär wird mit der Vollformat-DSLR gedreht.
Wir filmen das Material in Technicolor Cinestyle, womit wir bei Carport exzellente Erfahrungen in Sachen Color Grading gemacht haben.
Der Ton zuletzt wird erstmals mit einem Zoom H4n SP komplett extern aufgezeichnet werden. Schnitt und Postproduktion sind natürlich noch lange hin, werden aber wohl, wenn da kein Umbruch kommt, über die Adobe CC realisiert werden.

9. Plant ihr mehr digitale oder praktische Effekte?
Wenn 2015 eines bewiesen hat, dann, dass der wahre Zauber in der Mischung beider Elemente liegt. Das machen wir schon bei Hilde ein wenig (wobei das mit Spoilern einher geht und daher erst nach Release des Amazonenfilms Thema sein soll), aber bei Xoro 2 will ich es ausbauen.
Wenn Schmand im Laufe des Films nicht wenigstens eine echte Flammenlanze wirft, werde ich ein wenig unzufrieden sein. Aber auch hier gilt: Einige andere praktische Effekte werden cool, aber dazu kann ich hier noch nichts sagen.
(Ralf hat da auch etwa mit mir ein Konzept für den Vorspann ersonnen, das traumhaft oldschool ist … aber auch noch nicht verraten wird.)

10. Und wie sieht euer Zeitplan aus?
Die Vorproduktion beginnt dieses Jahr. Der Drehbeginn wird vermutlich im Frühjahr 2017 liegen. Ich hoffe, dass wir 2018 abgedreht haben werden, aber die Erfahrung lehrt uns, dass wir da mal 2019 auf den Kalender schreiben und uns im Zweifel halt positiv überraschen lassen.
Alles in allem rechne ich mit einem Erscheinen des Films 2020.
Ich weiß, das ist lange hin.
Aber wir wollen uns ja auch nicht in die eigene Tasche lügen.

Dennoch gilt aber natürlich: Noch hat Hilde Vorrang. Erst wenn der fertig ist, werden wirkliche Ressourcen auf Xoro 2 geworfen.

Viele Grüße,
Thomas

Advertisements

Ein Gedanke zu „10 Fragen zu: Xoro 2 – Die Maske des Xoro

  1. Pingback: Projektbeschreibungen an anderen Orten | Seelenworte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s