Archiv der Kategorie: Unsere Filme

Ein Panel für Xoro, ein Endspurt für Hilde

Hallo zusammen!

Die letzten zwei Wochen waren in Sachen Eifelarea sehr arbeitsreich, allerdings vor allem an allen Fronten außer Einfach Filme machen, sodass es auch diese Woche keinen Sachartikel gibt. Aber vielleicht verzeiht ihr uns ja, wenn ich die beiden Gründe nenne.

Zum einen waren Michael und ich letztes Wochenende samstags auf der Heinzcon Returns feat. ComicCon Elbtal Süd (West) und haben dort, interviewt von Mháire Stritter, das erste offizielle Panel zu Xoro: the Eifelarean bewältigt. In Englisch, damit Stargast Mark Rein·Hagen, der Erfinder von Vampire: the Masquerade, auch etwas davon hatte.
Das Panel hat eine Menge Spaß gemacht, und auch dort haben wir noch mal all unsere Pläne zu Xoro 2: Die Maske des Xoro bestätigt. Dazu (und zur Con an sich) schrieb ich aber schon in meinem privaten Blog einige Zeilen, sodass wir das hier glaube ich nicht noch mal alles durchgehen müssen. Dafür gibt es hier dann auch ein Bild zum Panel:

xoro-panel

Wunderbar. Wenn es nächstes Jahr dort wieder eine vergleichbare Veranstaltung geben wird, werde ich auf jeden Fall auch gerne dort wieder auflaufen.

Bis dahin ist ja dann auch Hilde raus – und das bringt uns zu Teil 2 der Aktivitäten. Morgen kommt Ralf nach Aachen und wir gehen die (quasi) finale Schnittfassung von Hilde und die Glocken der Amazonen ein letztes Mal durch, um sicher zu sein, dass auch wirklich alles so ist, wie wir es haben wollen.
Damit wir das aber tun können mit unserem ziemlich komplex gewordenen Projekt, hat mein Rechner hier die letzten Abende jeweils mit dem Export eines Drittels des Films verbracht. Was ich auch mit einer gewissen Freude auf Twitter nach und nach dokumentiert habe:

Das nächste Blog-Video wird damit auch nicht mehr fern sein, aber besser noch: Auch der Film ist damit nicht mehr fern.
Nächster Halt: Endschnitt.
Übernächster Halt: Einen geeigneten Ort für die Premiere klarmachen.

Ich freu mich drauf, euch den Film bald zeigen zu können!

Viele Grüße,
Thomas

Trefft uns auf der SPIEL 2016

Hallo zusammen!

Wir sind dieses Jahr in verschiedenen Kapazitäten auf der SPIEL in Essen, und auch wenn keine davon letztlich im „Dienste Eifelarea“ ist, so kann man uns natürlich dennoch „Hallo“ sagen.
Michael Mingers, alias Xoro, und mich findet ihr am Ulisses-Stand. Der befindet sich in Halle 2, Stand C-114. Michael zu erwischen könnte was knifflig sein, der Mann hat viele wichtige Gespräche vor sich, aber mich könnt ihr vermutlich die gesamte Messe über in und um den Ulisses-Verkaufsbereich aufspüren, wenngleich ich natürlich auch in erster Linie dort bin um zu arbeiten.

Ebenfalls alle Tage zugegeben sollten Tom (Zork) und Markus (Morold) sein, sowie Janine, die in Xoro Räuber und Manne Morolds war, allerdings ohne festen Heimathafen. Die drei sind wieder für DORP-TV dort, aber wehren sich sicherlich auch nicht, wenn man sie auf Ruhm und Ehren unserer Filme anspricht.

Xoro-Regisseur Matthias und Hilde-Hilde Néomi sind ggf. auch an einem der Tage privat vor Ort, allerdings müsst ihr die selber abpassen.

So oder so: Schaut vorbei, sagt hallo – wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße,
Thomas

Hilde-Blogvideo Nr. 19: Wo wir stehen

Hallo zusammen!

Wann kommt denn endlich Hilde?
Wie steht es mit Xoro 2?
Wie geht das alles weiter?

Anstatt das x-te Blogpost dazu zu schreiben, dachte ich, ich stelle mich einfach mal nochmal vor die Kamera – ein Blog-Video war ohnehin schon lange überfällig 🙂

Viele Grüße,
Thomas

Trefft uns auf der Feencon 2016!

Hallo zusammen!

Diese Woche kein „Lehrbeitrag“, dafür ein Hinweis in eigener Sache: Morgen und übermorgen steigt in Bonn die Feencon 2016 und wie eigentlich jedes Jahr hat die DORP dort wieder einen Stand.
Und da die DORP ja mehr oder weniger eine Personalunion mit uns bildet, nun ja, sind wir halt dort!

Wir, das umfasst einen ganzen Haufen Leute – meinereiner wird dort sein, ebenso wie unser Xoro Michael, unsere Hilde Néo, Zork-Schauspieler Tom, Morold-Mime Markus, Xoro– und Carport-Darstellerin Janine, aber auch etwa Xoro-Regisseur Matthias.
Der Haken: Wir sind alle etwas konfus mal da, mal nicht. Irgendwer wird durchgehend am DORP-Stand sein, aber wen ihr genau da trefft, ist ein bisschen wie eine Wundertüte zu sehen. Oder ein Überraschungsei. Irgendwer von uns ist drin …

Es wird diesen Monat noch neues Hilde-Material zu sehen geben, aber noch nicht zur Feencon. Doch wenn ihr dort mit uns plaudern wollt, darüber, wie es mit Xoro war, mit Hilde ist und mit Xoro 2 sein wird, dann schaut vorbei. Wir freuen uns!

Wir werden wohl wie immer im großen Saal zu finden sein; wenn sich nichts geändert hat, dann findet ihr uns an der Fensterseite, irgendwie mittig. Da waren wir zumindest in den Vorjahren immer.

Also, sehen wir uns in Bonn?
Cool wäre es!

Viele Grüße,
Thomas

Hilde und die Glocken der Amazonen: Das Poster

Hallo zusammen!

Morgen beginnt in Köln die RPC – und anlässlich dessen haben wir ein Schmankerl für euch vorbereitet: Hiermit enthülle ich feierlich das Design für das finale Poster/Cover von Hilde und die Glocken der Amazonen!

Hilde Poster v1.2

Das besagte Design wurde von Markus Heinen, unserem Morold also, erstellt und gefällt mir ausnahmslos gut. Es ist noch nicht 101% final, ich werde am Wochenende denke ich mit Markus über die letzten Feinheiten reden, aber grundsätzlich ist es das, was am Ende auf den Covern, den Postern etc. zu sehen sein wird.

Gedruckt als Poster zu sehen gibt es das gute Stück nun auch am Wochenende auf der RPC. Dort bin auch ich zu treffen, genauso wie Markus und Tom (Zork), sowie allerlei andere Gesichter aus unserem Umfeld. Uns findet man wie eh und je am DORP-Stand. Der ist diesmal in Halle 10-2 an Standnummer F-90.
Dort können wir über HildeXoro und Xoro 2 plaudern, gerne aber auch sonst übers Filmemachen, über Filme, Theorie, Praxis, wonach euch auch immer ist! Ich lass mich auch vor Mikros zerren, wenn wir einen Podcast, ein Vlog, was auch immer in der Art habt und uns gerne ein wenig Rampenlicht bieten mögt. Oder ihr kommt vorbei und klaut euch einfach einen Keks. Völlig egal.
Ich freu mich auf euch!

Und der Film selbst?
Wo wir schon darüber sprechen: Mein Ziel ist noch immer „Sommer“. Das heißt konkret ein Zeitfenster zwischen Ende Juni und Ende September. Genauer festlegen mag ich mich noch nicht; aber ja, es geht voran.
Fest geplant habe ich aber zumindest, ab Juni jeden Monat mindestens ein neues Blogvideo zu servieren und dann langsam, aber beständig den Endspurt einzuleiten.

Nach Release des Films wird es dann aber auch noch mal eine richtige Medienoffensive geben, denn viel BTS-Material kann ich euch derzeit einfach nicht zeigen, weil’s spoilern würde. Dazu kommen wir dann aber auch bald.
Danke für eure Geduld!
Ich bin sicher, sie wird es wert sein!

Viele Grüße,
Thomas

10 Fragen zu: Xoro 2 – Die Maske des Xoro

Hallo zusammen!

Xoro 2 WebHeute vor 13 Jahren haben wir Xoro: the Eifelarean in unserem Freundeskreis offiziell als Projekt vorgestellt und schon in den letzten Jahren haben wir den Tag daher auch immer mal wieder als Jubiläumstag für das Projekt genutzt. Was wäre also ein besserer Tag, um dieses Jahr zumindest einen allerersten, frühen Ausblick auf das Projekt zu werfen, das nun bald seinen Anfang nehmen soll – Xoro 2: Die Maske des Xoro.
Und weil mir ein oller Essay dazu zu öde war, gibt es heute, wie der Titel schon sagt: 10 Fragen zu: Xoro 2 – Die Maske des Xoro.

1. Kehren alle Darsteller wieder?
Jepp, tun sie. Das heißt Michael MIngers, Ralf Murk und Néomi Havinga als Xoro, Schmand und Hilde, genauso wie Markus Heinen als Morold und Thomas Bender als Zork. „Aber ist Zork nicht tot?“, mag man fragen … und die Antwort lautet „ja“, für die Details müsst ihr dann aber auf den Film warten.
Einige Rollen aus Xoro, Queerold etwa, haben keine Veranlassung Teil der Story zu sein, dafür werden auch einige Gesichter aus unserem kommenden Hilde darin zu finden sein.
Kurzum: Ja, wir schließen sauber an unsere Kontinuität an – und die Geschichte ab.
(Neue Gesichter wird es aber natürlich auch geben.)

2. Das heißt, nach dem hier ist Schluss?
Ja, zumindest was Xoro angeht. Der Film wird offene Fäden aus Xoro wie Hilde aufgreifen, zusammenführen und somit diese Geschichte zu ihrem hoffentlich zufriedenstellenden Ende geleiten.
Falls danach ein anderer hier bei Eifelarea Film was mit unserem Setting Eifelarea machen will, gerne, aber zumindest für mich ist die Geschichte dann vollendet.

Am Set von Xoro (2003)

3. Wer schreibt den Film denn und wer führt Regie
Wie schon bei Hilde werde ich beide Aufgaben wahrnehmen. Am Drehbuch sitze ich schon, Regie dann natürlich erst ab 2017. Xoro-Regisseur Matthias Schaffrath wird in dieser Funktion nicht wiederkehren, ist aber dennoch vermutlich hinter den Kulissen mit dabei.

4. Wer steht denn hinter der Kamera?
Details sind natürlich noch lange hin, aber grob gesagt führe ich Regie, Ralf und Tom teilen sich die Kamera (abhängig davon, wer gerade wie im Bild sein muss), Gérard Wüller kehrt zurück und übernimmt wie bei Hilde das Make-Up sowie damit die praktischen Effekte und Matthias wird sich vermutlich mit um die Beleuchtung kümmern.

5. Wann spielt Xoro 2?
Da wir den Film etwa zehn Jahre nach Erscheinen des ersten Teiles drehen, spielt der Film entsprechend auch zehn Jahre nach der Handlung des ersten Films.
Dort, wo Hilde und Xoro also noch nahtlos ineinandergreifen werden, wird Xoro 2 sich etwas absetzen.

Title Card web6. Wird der Film in HD gedreht?
Aber ja! Hilde wird unser letzter Film in DV-PAL sein. Das war mit der Grund, weshalb wir Carport gedreht haben – um uns mit der ganzen Technik vertraut zu machen. Wie man im Making of dazu ja auch sehen kann.

7. Warum nicht 4k?
Zum einen, weil wir die Technik dafür gar nicht haben.
Und dann, weil wir es nicht für sinnvoll halten – 1080p mag nicht das technische Ende der Fahnenstange sein, aber es ist zweifelsohne satt ausreichend, um mit dem Finale endlich den Filmlook erreichen zu können, den wir schon immer wollten.

Letzter Shot des ersten Dreh-Jahres beim ersten Xoro, anno 2003

Letzter Shot des ersten Dreh-Jahres beim ersten Xoro, anno 2003

8. Apropos Technik – gib mal Details
Gedreht werden wird der Film in 1080p HD-Video mit 25 Bildern pro Sekunde. Unsere primäre Kamera wird eine Canon EOS 5D sein, wobei wir möglicherweise bisweilen mit meiner 600D als Zweitkamera arbeiten werden. Aber primär wird mit der Vollformat-DSLR gedreht.
Wir filmen das Material in Technicolor Cinestyle, womit wir bei Carport exzellente Erfahrungen in Sachen Color Grading gemacht haben.
Der Ton zuletzt wird erstmals mit einem Zoom H4n SP komplett extern aufgezeichnet werden. Schnitt und Postproduktion sind natürlich noch lange hin, werden aber wohl, wenn da kein Umbruch kommt, über die Adobe CC realisiert werden.

9. Plant ihr mehr digitale oder praktische Effekte?
Wenn 2015 eines bewiesen hat, dann, dass der wahre Zauber in der Mischung beider Elemente liegt. Das machen wir schon bei Hilde ein wenig (wobei das mit Spoilern einher geht und daher erst nach Release des Amazonenfilms Thema sein soll), aber bei Xoro 2 will ich es ausbauen.
Wenn Schmand im Laufe des Films nicht wenigstens eine echte Flammenlanze wirft, werde ich ein wenig unzufrieden sein. Aber auch hier gilt: Einige andere praktische Effekte werden cool, aber dazu kann ich hier noch nichts sagen.
(Ralf hat da auch etwa mit mir ein Konzept für den Vorspann ersonnen, das traumhaft oldschool ist … aber auch noch nicht verraten wird.)

10. Und wie sieht euer Zeitplan aus?
Die Vorproduktion beginnt dieses Jahr. Der Drehbeginn wird vermutlich im Frühjahr 2017 liegen. Ich hoffe, dass wir 2018 abgedreht haben werden, aber die Erfahrung lehrt uns, dass wir da mal 2019 auf den Kalender schreiben und uns im Zweifel halt positiv überraschen lassen.
Alles in allem rechne ich mit einem Erscheinen des Films 2020.
Ich weiß, das ist lange hin.
Aber wir wollen uns ja auch nicht in die eigene Tasche lügen.

Dennoch gilt aber natürlich: Noch hat Hilde Vorrang. Erst wenn der fertig ist, werden wirkliche Ressourcen auf Xoro 2 geworfen.

Viele Grüße,
Thomas

Hilde und die Glocken der Amazonen: Offizieller Trailer Nr. 1

Hallo und frohe Weihnachten!

Nach diversen Weihnachts-Teasern und Blog-Videos ist es heute nun endlich, endlich soweit und ich kann ihn enthüllen – den ersten richtig offiziellen Trailer zu Hilde und die Glocken der Amazonen:

Was bedeutet richtig offiziell?
In unserem Falle vor allem, dass das, was ihr dort jetzt seht, aussagekräftig ist, was den finalen Film angeht. Ton, Farblook, langsam sind wir am Ziel und insofern kann man auch guten Gewissens auf diesen Trailer deuten und sagen: Schaut, daran arbeiten wir seit Jahren.

Viel Spaß damit!

Und natürlich ein frohes Weihnachtsfest, ein paar besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Ins Jahr 2016. Das Jahr, in dem Hilde erscheinen und Xoro 2 beginnen wird.

Viele Grüße,
Thomas